Coronavirus – wie kann ich mich schützen?

Ein schlagkräftiges Immunsystem ist der beste Schutzschild
Je stärker unsere Abwehrkräfte, umso besser sind wir auch gegen das neuartige Coronavirus gerüstet. Daher ist es von großer Bedeutung, unsere Immunkraft zu stärken und zu erreichen, dass unsere Schleimhäute geschützt werden. Die Schleimhäute sind nämlich die Eintrittspforte für die Viren.

Starkes Duo: Gesunder Lebensstil und Vitalpilze
Die Basis für ein gutes Immunsystem ist ein gesunder Lebensstil. Dazu gehört eine ausgewogene, vitalstoffreiche Ernährung, viel Bewegung an der frischen Luft, ausreichend Schlaf und möglichst wenig Stress. Mit Vitalpilzen – auch Heilpilze genannt – können wir unsere Abwehrkraft aber noch zusätzlich und ganz besonders effektiv unterstützen. Sie gehören zu den wirksamsten Mittel, die uns die Natur geschenkt hat, um unsere Abwehrkräfte zu stärken, zu regulieren und zu stabilisieren. Dies zeigen die langjährigen Erfahrungen aus der Naturheilkunde ebenso wie viele Studien.

Ein ganz wichtiger Vitalpilz ist hier der CORIOLUS VERSICOLOR – DIE SCHMETTERLINGSTRAMETE.
Er besitzt starke antivirale und auch antibakterielle Kräfte. Diese beruhen vor allem auf zwei im Coriolus enthaltenen Wirkstoffen. Und zwar den Polysaccharidopeptiden PSK und PSP. Diese beiden Inhaltsstoffe aktivieren unsere zelluläre Abwehr. Man könnte auch sagen, sie schalten sie scharf. So zum Beispiel durch Vermehrung der T-Lymphozyten und der natürlichen Killerzellen.

Als Pilzpulver vom ganzen Pilz eingenommen, stärken alle erwähnten Pilze unser Mikrobiom im Darm. Das ist von großer Bedeutung, denn ein gesundes, Darmmikrobium ist eine wesentliche Grundvoraussetzung für ein gesundes Immunsystem und damit ein ganz wichtiger Faktor für die Abwehr von Erregern und unsere Gesundheit.

Ganz zum Schluss möchte ich noch folgendes ergänzen. Ganz offensichtlich haben es Menschen mit Vorerkrankungen schwerer, sich gegen das neuartige Coronavirus zu schützen und im Krankheitsfall dagegen anzukämpfen. Zu diesen Vorerkrankungen gehören unter anderem Diabetes Typ 2 und Bluthochdruck, denn beide führen auch zu einer Beeinträchtigung des Immunsystems.

Sie wünschen eine persönliche Beratung – Wir sind sehr gerne für Sie da!
Wenn Sie mehr zum neuartigen Coronavirus und wie Sie sich vor ihm schützen können wissen wollen, dann rufen Sie uns bitte einfach an. Gerne können Sie auch einen kostenfreien Beratungstermin bei uns vereinbaren. Wir freuen uns auf Sie!

Hinweis
Heil- und Vitalpilze sind als Pilzpulver in Kapseln erhältlich. Wir raten zu großer Sorgfalt bei der Auswahl. Pilzpulverextrakte sowie Pilzpulverprodukte aus China sollten gemieden werden. Besonders bewährt hat sich sogenanntes „Pilzpulver vom ganzen Pilz“. Unsere Pilze werden von Hand unter größter Sorgfalt verarbeitet. Darin sind alle wirksamen Inhaltsstoffe der Heil-, bzw. Vitalpilze enthalten. Pilzpulver sollte immer verkapselt werden, da es lose verpackt sehr schnell – und oft nicht sichtbar – schimmeln kann. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist natürlich die BIO zertifizierte Qualität.Bei Interesse bitte einfach melden:-)) https://www.deichselmuehle.at/…/schmetterlingstramete-kaps…/

Unser Leben im Einklang mit der Natur

Wir haben unseren Lebenstraum verwirklicht und dürfen ein idyllisches Fleckchen Erde unser eigen nennen.

Hier halten wir unsere Hühner, Enten, Puten, Gänse, Hasen und auch unsere Bienen arbeiten tagtäglich fleißig, um mit uns, ihr süßes Gold redlich zu teilen.

Imker WalterDonald

Schon im Jänner beginnt mein Mann mit der Anzucht von alten Sorten von Gemüsepflanzen, wie Tomaten-, Paprika- , Chilli-, Kürbis-, Gurkenraritäten, sowie vielen anderen alten Gemüsesorten. Diese Pflanzen werden dann ab April auf diversen Pflanzenmärkten, auf dem örtlichen Bauernmarkt und auch „ab Hof“ an begeisterte Hobbygärtner verkauft.

Jungpflanzen

Meine ganze Aufmerksamkeit gilt nach dem Erwachen der Natur aus dem Winterschlaf – den Wildkräutern und meinen Heilpflanzen. Diese werden dann das ganze restliche Jahr über gehegt und gepflegt, von Hand gelesen, sorgfältig getrocknet und zu Tee, verschiedenen Ölen und auch mit Zugabe von eigenem Bienenwachs zu Salben verarbeitet.

Mein Mann widmet sich ganz unseren tierischen Mitbewohnern und deren Nachwuchs, sowie auch seinen Pflanzenraritäten aus aller Welt.

 

Küken 1Puten

Den Überschuss an Gemüse, welches wir nicht für den familiären Verbrauch benötigen, verkaufen wir am örtlichen Bauernmarkt oder wird dann nach Rezepten von unseren Großmüttern für den Wintervorrat verarbeitet.

Für uns ist die oberste Priorität – im Einklang mit der Natur zu leben – und hier versteht sich von selbst, dass hier keinerlei künstliche chemische „Keulen“, wie Medikamente oder Kraftfutter für unsere Tierschar, oder im Labor erzeugte Dünge- und Pflanzenschutzmittel auf unserem Grund und Boden zum Einsatz kommen.