Unser Leben im Einklang mit der Natur

Wir haben unseren Lebenstraum verwirklicht und dürfen ein idyllisches Fleckchen Erde unser eigen nennen.

Hier halten wir unsere Hühner, Enten, Puten, Gänse, Hasen und auch unsere Bienen arbeiten tagtäglich fleißig, um mit uns, ihr süßes Gold redlich zu teilen.

Imker WalterDonald

Schon im Jänner beginnt mein Mann mit der Anzucht von alten Sorten von Gemüsepflanzen, wie Tomaten-, Paprika- , Chilli-, Kürbis-, Gurkenraritäten, sowie vielen anderen alten Gemüsesorten. Diese Pflanzen werden dann ab April auf diversen Pflanzenmärkten, auf dem örtlichen Bauernmarkt und auch „ab Hof“ an begeisterte Hobbygärtner verkauft.

Jungpflanzen

Meine ganze Aufmerksamkeit gilt nach dem Erwachen der Natur aus dem Winterschlaf – den Wildkräutern und meinen Heilpflanzen. Diese werden dann das ganze restliche Jahr über gehegt und gepflegt, von Hand gelesen, sorgfältig getrocknet und zu Tee, verschiedenen Ölen und auch mit Zugabe von eigenem Bienenwachs zu Salben verarbeitet.

Mein Mann widmet sich ganz unseren tierischen Mitbewohnern und deren Nachwuchs, sowie auch seinen Pflanzenraritäten aus aller Welt.

 

Küken 1Puten

Den Überschuss an Gemüse, welches wir nicht für den familiären Verbrauch benötigen, verkaufen wir am örtlichen Bauernmarkt oder wird dann nach Rezepten von unseren Großmüttern für den Wintervorrat verarbeitet.

Für uns ist die oberste Priorität – im Einklang mit der Natur zu leben – und hier versteht sich von selbst, dass hier keinerlei künstliche chemische „Keulen“, wie Medikamente oder Kraftfutter für unsere Tierschar, oder im Labor erzeugte Dünge- und Pflanzenschutzmittel auf unserem Grund und Boden zum Einsatz kommen.